Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de Welt-in-Hannover.de

Nächste Veranstaltungen

Unzensiert Wettbewerb

01.09. - 20.12.

unzensiert Wettbewerb startet

Junge Presse Niedersachsen zeichnet die besten Schüler*innenzeitungen aus.

Unzensiert, so heißt der Wettbewerb für On- und Offline-Schüler*innenzeitungen in Niedersachsen. Der Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen (JPN) sucht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten die besten Zeitungen an niedersächsischen Schulen.
Interessierte Schüler*innenmedien können sich ab dem 1. September unter unzensiert-wettbewerb.de informieren und online für den Wettbewerb anmelden.

Anbei mehr Infos in der PM .

05.09. - 09.12.

"Gemeinsam gegen Antisemitismus"

Plakatausstellung

Kosten

frei

Adresse

"Lernort Viktoriastraße"
Viktoriastraße 1
30451 Hannover
Google Maps

Explore Ausstellung

04.11. - 03.12.

Explore

Video-Installation von Anne Nissen, in Zusammenarbeit mit Steffen König

Für das 2016 sanierte Lindener Kesselhaus entwickelte die Künstlerin Anne Nissen eine Video-Installation, inspiriert von der besonderen Architektur des alten Fabrikgebäudes Kesselhaus Faust mit seinem speziellen Charme. Morbide Mauerwände, Nischen, Rohre, Treppen und in verschiedenen Etagen angebrachte ehemals begehbare Gitter-Roste in bis zu 9 Meter Höhe als Projektionsflächen für Videos.

Kosten

frei

Me, myself and the others

10.11. - 30.11.

Ausstellung "Me, myself and the others"

Selbst- und Fremdbilder in einer Vielfaltsgesellschaft

Wie sehen wir uns selbst? Wie sehen uns andere? Mit welchen Zuschreibungen werden wir ungewollt täglich konfrontiert? Und wo würden wir gerne dazugehören?

Die Ausstellung "me, myself and the others" beschäftigt sich mit vielfältigen Identitäten und Geschichten. Sie forscht danach, was Selbst- und Fremdbilder mit uns machen und wie es möglich ist, diese zum Positiven zu verändern.

Kosten

frei

Adresse

Lister Meile 4
30161 Hannover
Google Maps

11_26_Workshop_nofilter,Foto_ v._EmineAkbaba

Heute | 14 Uhr

Aktiv Barrieren überwinden

Workshoptag

In verschiedenen Workshops werdet ihr diskutieren, wie wir äußere und innere Barrieren sprengen. Die Workshops finden parallel statt.

1. Schnupperkurs Gebärdensprache

2. Kenne deine Rechte

3. #nofilter - Fotoworkshop für Frauen*

Anmeldung unter: kultur@kargah.de

Kosten

frei; Anmeldung erforderlich

Adresse

Anne-Stache-Allee 7
30459 Hannover
Google Maps

11_27_BlackMambas (c) Autlook Filmsales GmbH

Morgen | 11:00 Uhr / Anmeldung erforderlich

Black Mambas (Engl. mit Dt. UT)

Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit Regisseurin Lena Karbe

Dokumentarfilm über Frauen, die jede Nacht in der weiblichen Anti-Wilderei-Einheit BLACK MAMBAS im Kruger Nationalpark patrouillieren, einer der beliebtesten touristischen Attraktionen von Südafrika. Der Film zeigt die Alltagskämpfe der Frauen mit weißen Vorgesetzten, fordernden Angehörigen und „dem System Nationalpark“.

Kosten

9,50 €, Studierende 9,- €

Adresse

Raschplatz 5
30161 Hannover
Google Maps

Identitätspolitik

Morgen | 18:45 Uhr

Identitätspolitik - Sackgasse oder Chance?

Präsenzveranstaltung von Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Niedersachse

In vielen öffentlichen Debatten der letzten Jahre war das Feld der sogenannten „Identitätspolitik“ besonders polarisierend. Ob um J.K. Rowling, Johnny Depp, Wolfgang Thierse, eine von „Fridays for Future“ wegen ihrer Dreadlocks wieder ausgeladene weiße Sängerin oder auch kürzlich die „Winnetou“-Bücher – heftige Diskussionen um eine angebliche „cancel culture“ und geringer werdende Meinungsfreiheit wurden geführt.

Dabei bezeichnet Identitätspolitik an sich nur das Bemühen, die Wahrnehmungen der eigenen selbst identifizierten Gruppe in der Gesellschaft zu beeinflussen. Im heutigen Kontext werden damit oft emanzipatorische Bewegungen bezeichnet, in denen bislang diskriminierte Gruppen sich selbst in der Gesellschaft mehr Gehör verschaffen und Diskriminierung anprangern wollen. Allerdings, so die Kritik, trage die Fixierung auf Identität zur Fragmentierung bei, zu „Ich-Fixierung“, und letztlich gerade nicht zum Zusammenhalt der Gesellschaft.

Werden solche Identitätsmerkmale zentral, dann könne das auch etwas Obsessives und Anti-Aufklärerisches gewinnen, da ja alle Menschen Mosaikidentitäten haben. Aber ist das wirklich so?

Moderierten Streitgespräch mit Jan Feddersen, Journalist bei der taz und Co-Autor von „Kampf der Identitäten: Für eine Rückbesinnung auf linke Ideale“ und Prof. Dr. Silke van Dyk , Professorin für Politische Soziologie an der Uni Jena.

Bitte anmelden unter

Kosten

frei

Adresse

Rosenstraße 1
30159 Hannover
Google Maps

Refugee Law Clinic_Logo 2022

28.11. | 18:00 - 20:00 Uhr

Was bedeutet es, staatenlos zu sein?

Ringvorlesung der Refugee Law Clinic Hannover

Obwohl Staatenlosigkeit kein Einzelfall ist, werden die Betroffenen häufig als solche behandelt. Es gibt fast keine Ausnahmeregelungen für Staatenlose in vielen Bereichen. So werden alltägliche Situationen wie z. B. Reisen und Arbeiten zum verwaltungstechnischen Hindernis.

Kosten

frei / Anmeldung erforderlich

1 2 3

Veranstaltungskalender

Kalendersuche

Rubriken

Mehrtägige Veranstaltungen

Newsletter | Wir | Kontakt | Impressum | Datenschutz  Folgen Sie uns auf Facebook

Welt-in-Hannover.de bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sowie zahlreichen Organisationen und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

Schirmherrin des Projekts Welt-in-Hannover.de ist Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe.

kargah e. V. - Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit    Kulturzentrum Faust e. V.    Landeshauptstadt Hannover